Suche:
Harvard Studie
Fettarme Milch
fördert Pickel
Mehr als 2 Gläser Milch am Tag in der Pubertät fördern Akne und Neurodermitis.

Was ist Akne conglobata?

Schwerste Akneform mit zwingender ärztlicher Behandlung

Die Ausprägungsarten der Akne als Hautstörung unterscheiden sich in ihren Ausprägungsformen. Sie werden daher nach unterschiedlichen Erscheinungsbildern unterteilt. Die Form der Akne, welche die schwerste Ausprägung zeigt, ist die sogenannte Akne conglobata. Diese Akne ist in jedem Falle behandlungsbedürftig und die Betroffenen sollten sich hierbei unbedingt in Obhut eines Hautarztes begeben.




Krankheitsverlauf mit potenzieller Narbenbildung

Zunächst beginnt die Akne conglobata mit der Entstehung von intensiven Entzündungsherden. Mit schmerzhaften Knotenbildungen und als Ausprägung von Fistelgängen ist sie von anderen Akneformen abzutrennen. Außerdem ist für die Akne conglobata bezeichnend, dass sich insbesondere an den betroffenen Hautstellen auch große Zysten, zusammenhängende Mitesser, auch Kondomen genannt, und Abzesse bilden. Sie können bis in die tiefen Hautschichten reichen und wichtiges Hautgewebe zerstören, was mit einer intensiven Narben- oder Keloidbildung einhergeht. Außerdem ist die Akne conglobata gekennzeichnet durch die Narbenbildung im Gegensatz zu anderen Aknearten.

Die betroffenen Körperstellen sind bei dieser schweren Ausprägung vowiegend der gesamte Rücken, die Achselhöhlen, die Zone um die Leisten und im Bereich des Afters. Die Entstehung im Gesicht ist ebenfalls zu beobachten. Sie zentralisiert sich jedoch nur um den Bereich der Wangen und der Schläfen. Teilweise kann auch der Haaransatz der Stirn betroffen sein.

Bei der Akne conglobata ist es besonders wichtig, nicht durch Drücken oder Quetschen die Hautirritationen zu beseitigen. Dies kann im weiteren Verlauf zu tiefen Hautinfektionen oder zur Lähmung der Augenmuskulatur führen.
Im Zusammenhang mit der klinischen Ursachenforschung sind die Auslöser für diese schwere Akneform noch nicht erkannt. Die Krankheit betrifft überwiegend männliche Patienten in einem Alter zwischen 18 und 30 Jahren.

Zu medikamentösen Therapie werden vorrangig Medikamente genutzt, welche teilweise allerdings starke Nebenwirkungen zeigen. Neben dieser Therapie bietet sich zudem auch der Einsatz von Kortkosteroiden und eine zeitlich kurze Verordnung von Dapson an. Zum Teil haben Patienten mit dieser schweren Akne auch Erfolge mit einer Laserbehandlung und einer sogenannten photodynamischen Therapie erzielt.

Die Akne conglobata ist mit einem langwierigen und schwierigen Heilungsprozess verbunden. Die Therapien zielen dabei insbesondere auf die dauerhafte Beseitigung der verhornten Ausführungsgänge der Talgdrüsen, dem Beseitigen von hautschädigenden Bakterien in den Entzündungsherden und auf der restlichen Hautoberfläche. Außerdem steht im Vordergrund auch das Eingreifen in spezielle hormonelle Vorgänge. Sie sollen reguliert ablaufen können.

Reine Haut von innen:


Ratgeber gegen Akne und Pickel
Pickel bekämpfen: